Wie reinige ich die Klimaanlage richtig?

Der Zweck, die Klimaanlage sauber zu halten, besteht hauptsächlich darin, die Benutzer vor Infektionen zu schützen, aber auch einen effizienten und störungsfreien Betrieb der Geräte sicherzustellen. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Klimaanlage reinigen und pflegen sollten.

So reinigen und warten Sie die Klimaanlage

Das erste, worauf wir achten sollten, ist, speziellen Klimaanlagenreiniger zu besorgen. Denken Sie daran, keine Sprühwaschmittel, Lösungsmittel, scharfe Pulver und dergleichen zu verwenden. Während der Nutzung der Klimaanlage können diese in die Luft und damit in die Atemwege der im Raum befindlichen Personen eindringen. Flüchtige Substanzen können das Gerät beschädigen.

Wenn Sie frische Wasserflecken am Luftauslass bemerken, können Sie diese mit einem trockenen Tuch abwischen.

Das wichtigste Element, das gereinigt werden muss, ist der Filter der Klimaanlage - er ist der erste, der mit der Luft in Kontakt kommt, und verhindert, dass Pollen und Schmutz ins Innere gelangen. Bei nicht allzu großer Schmutzbildung reicht es aus, den Filter abzusaugen oder mit Wasser bei einer Temperatur von nicht mehr als 50 Grad Celsius abzuwischen. Dauerhafte Verschmutzungen werden am besten mit einem milden Reiniger und anschließend mit einem bakteriziden Mittel gewaschen.

Wenn wir betriebsbereite Klimaanlagen mit sauberen Filtern haben möchten, sollten wir diese etwa alle drei Wochen überprüfen. Wenn unser Gerät über einen Einwegfilter verfügt, ersetzen Sie diesen gemäß den Anweisungen des Herstellers. Die meisten Klimaanlagen verfügen über ein eingebautes Warnsystem für den Grad der Filterverunreinigung. Dank dieser Funktion kann auf dem Display überprüft werden, ob es gereinigt oder ersetzt werden muss.

Die Tropfschale sollte ebenfalls gereinigt werden. Sie sollte in heißem Wasser gewaschen und mit bakterizidem Mittel besprüht werden. Dies ist wichtig, da verschmutzte Tropfschalen leicht zu einem Nährboden für Pilze und gefährliche Bakterien werden können. Die darauf verbleibenden Verunreinigungen können auch die Durchgängigkeit des Kondensatsystems beeinträchtigen.

Außerdem sollten der Kondensator und der Verdampfer regelmäßigen Inspektionen und Reinigungen unterzogen werden. Der Kondensator - da dieser aufgrund seiner Lage ständig Staub, Pollen von Pflanzen oder anderen Verunreinigungen ausgesetzt ist. Deren Überschuss kann dazu beitragen, dass sich die Effizienz des Geräts verringert und sich der Geräuschpegel bei Nutzung erhöht. Tragen Sie eine Schutzbrille und Handschuhe bei Verwendung von Chemikalien, die zur Reinigung der Kondensatoren bestimmt sind.

Der Verdampfer kann mit milderen Reinigungsmitteln gesäubert werden. Diese müssen jedoch stark genug sein, um Bakterien und Mikroben, die sich darauf niederlassen, zu entfernen.